04.10.20

Erntedankgottesdienst im „Freien unterm Dach“ auf dem Bauernhof

Am vergangenen Sonntag feierte die evangelische Kirchengemeinde Amstetten einen besonderen Erntedankgottesdienst auf dem Bauernhof von Familie Dannenmann in Amstetten Dorf. In einer offenen Maschinenhalle konnten die Gottesdienstbesucher mit den vorgegebenen Abstandsregeln einen sehr inspirierenden Gottesdienst erleben und hatten einen prachtvollen und mit viel Liebe geschmückten „Erntedankaltar“ vor Augen.

Die Mesnerinnen Anneliese Kohn und Gabriele Heß mit Helfern haben sich viel Mühe gegeben und dabei viele kreative Ideen umgesetzt. Es gab einen „Altar“ aus Bigballen, dafür haben die Jungscharkinder extra ein Parament mit den 4 Jahreszeiten passend zum Predigttext gestaltet. Ein großes mit Efeu umwickeltes Holzkreuz lenkte den Blick auf sich. Daneben war ein wunderbarer Erntewagen voll herrlicher Früchte und anderen Lebensmitteln, schöne Ährensträuße und Blumen, Bienenrahmen mit Psalmworten und vieles mehr zu sehen.

Pfarrer Hoene hat eine sehr eindrückliche Predigt zu dem Bibelwort gehalten aus 1. Mose 8, „Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“.  

Ganz im Freien haben die festlichen Bläserklänge vom Posaunenchor unter Leitung von Karlheinz Beutel den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet.

Allen, die dazu beigetragen haben, den Erntedankgottesdienst auf diese Weise zu feiern, gilt unser herzlicher Dank! Wir danken auch sehr für alle Erntegaben aus der Gemeinde, die dem Tafelladen Carisatt in Geislingen zugute kommen.

Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn, drum dankt ihm, dankt, drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn!